Historie

Die Geschichte von Lonka


 

1920 – Die erste Fabrik

Lonka ensteht aus "London Caramel Works".
Die erste Fabrik wird 1920 in Breda (Niederlande) eröffnet,
die zweite folgt ein Jahrzehnt später in Essen (Belgien).

 

1930 – Ein zweites Werk

In 1930 nimmt nicht nur die zweite Produktionsstätte ihren Betrieb auf: Im Oktober des Jahres wird die "Londoner Caramel and Toffee Werke Limited (Lonca) NV" offiziell gegründet. Ein paar Jahre später ändert sich der Firmenname: Aus "Lonca" wird das heutige "Lonka".

 

1965 – Schließung der Fabrik in Breda

Im Jahr 1965 wird der Standort in Breda geschlossen
und die Produktion komplett nach Essen verlegt.
In diesen Jahren werden hauptsächlich Karamell, Toffee und
Hartkaramellen hergestellt.

 

2002 – Neuer Standort in Roosendaal

1997 wird Lonka von der Familie De Bock übernommen. Fünf Jahre später – 2002 – geht das neu errichtete Werk in Roosendaal (Niederlande) in Betrieb, das 2008 auf eine Gesamtfläche von 10.000 qm wächst. Damit steigt auch die Produktionskapazität noch einmal erheblich.

 

2015 – Cloetta erwirbt Lonka

In der Folgezeit werden die für Soft-Nougat-Produkte bekannten Firmen "Marandi" und "Donkers" (bekannt unter anderem für Sinas Snippers und Rum-Bohnen) erworben. 2015 schließlich wird Lonka von Cloetta übernommen, einem weltweit führenden Unternehmen der Süßwarenbranche, das an der Stockholmer Börse notiert ist.

Folge uns auf